Astrid-Lindgren-Schule gewinnt das Fußballturnier

Faire Fußbälle für Bottrops Grundschulen

Auch das Fußballturnier der Grundschulen konnte in diesem Jahr wieder stattfinden. Es siegte die Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule und die zwölf teilnehmenden Mannschaften freuten sich über faire Fußbälle.

Die Kicker der Astrid-Lindgren-Schule freuen sich über den Titel beim Fußballturnier der Grundschulen.

Um darauf aufmerksam zu machen, hat die Fairtrade Steuerungsgruppe Bottrop jeder der
teilnehmenden Schulen zwei Fairtrade-Fußbälle geschenkt. Bürgermeister Klaus Strehl, der
den Gewinnern auch den Pokal überreichte, erläuterte: „Fußbälle werden oftmals unter schlimmen
Umständen produziert. Die Bälle aber, die die Steuerungsgruppe für die Kinder angeschafft hat,
stammen aus fairen Bedingungen.“

Seinen Dank hierfür richtete er an Anke-Maria Büker-Mamy, Leiterin der Fairtrade-Steuerungsgruppe. Sie und die anderen Mitglieder setzen sich dafür ein, dass sich in Bottrop der faire Handel weiter durchsetzt, auch nach der Auszeichnung zur Fairtrade Town im vergangenen November. Anke-Maria Büker-Mamy erläutert: „Uns liegt es am Herzen, den Fairtrade-Gedanken in allen Bereichen in Bottrop zu verankern. Natürlich auch im Sport und
natürlich auch bei Kindern – gerade Kinder haben einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn. Da ist
es wichtig, dass wir als Erwachsene gute Beispiele für Fairness bieten. Das Fußballturnier schafft
hierfür einen wunderbaren Rahmen.“

Seit 2021 ist die Stadt Bottrop als Fairtrade Town zertifiziert. Damit hat sich Stadt verpflichtet, in
allen Bereichen des städtischen Lebens den fairen Handel zu fördern und das Thema in die Stadt zu
tragen. Mehr Informationen dazu, was in Bottrop passiert, finden Sie unter https://hallobot.
de/fairtrade-town-bottrop.